logo

BAYLOR BEENDET EINE ÄRA IM ENTWICKELTEN KOLISEUM

WACO, TEXAS, 5. MÄRZ – Willie Nelson konnte nicht hier sein, um 'Turn Out the Lights' zu singen, aber sie taten es am Samstag zum letzten Mal im Heart O' Texas Coliseum und beendeten 28 Jahre Baylor-Basketball in der Drafty alte Scheune.

Die Bears werden nächstes Jahr für ihre Southwest Conference-Basketballspiele in das Ferrell Special Events Center für 12 Millionen US-Dollar umziehen.

'Turn Out the Lights'-Taschenlampen wurden an die Fans verteilt, die Baylors reguläres Saisonfinale gegen die Texas Longhorns besuchten.

„Ich half, die Lichter auszuschalten“-T-Shirts wurden an den Konzessionsständen verkauft und Baylor-Bänke sollten nach dem Spiel für jeweils 85 US-Dollar verkauft werden.

Die alte Rodeo-Arena hinterließ eine Legende von Stromausfällen, Regenverzögerungen und eisglatten Böden, die das Spielen darin zu einem Erlebnis für Gastspieler machten.

Es war eine der härtesten „Boxen“ im SWC.

'Ich glaube, wir hatten hier einen Vorteil, weil wir einige der anderen Mannschaften aus dem Gleichgewicht gebracht haben', sagte Ed Horner, ein ehemaliger Sportdirektor der Baylor-Fakultät.

Besucherteams beschwerten sich über das schwache Licht.

'Ja, wir nehmen sie mit an den neuen Ort', witzelte der stellvertretende Sportdirektor Skip Cox.

Auch die Baylor-Band war Teil der HOT-Legende. Ein Tubaspieler schaltete 1982 während des Texas A&M-Baylor-Spiels zwei Stunden lang das Licht aus, als sein Auto vor dem Gebäude gegen einen Strommast prallte.

Passenderweise brach ein Tubaspieler einen Teil seiner Tuba, indem er sie fallen ließ, bevor das Spiel am Samstag begann.

Baylor beendete seine erfolgreichste Saison seit 40 Jahren im letzten Durchstart in der alten Rodeo-Scheune.

Am Ende des 84-60-Sieges über Texas wurden die Lichter im Gebäude ausgemacht und die Fans nutzten ihre Taschenlampen für einen letzten Jubel.

Der Country- und Western-Sänger Nelson kommt aus dem nahe gelegenen Abbott, Texas, konnte aber nicht kommen, weil er am Samstagabend ein spezielles Fernsehprogramm hat. Er war einst ein Baylor-Student.