logo

AUF WIEDERSEHEN, FETTER AFFE . . . HALLO, AUTOTECHNIKER

Aus dem Mechaniker von gestern ist der Hightech-Arbeiter von heute geworden. Mit mehr Emissionsvorschriften und der Tatsache, dass die meisten Autoantriebsfunktionen jetzt auf Computer basieren, hat die Autoreparaturindustrie einen großen Wandel durchgemacht.

Autowerkstätten, die nicht mehr von 'analphabetischen Fettaffen' besetzt sind, haben eine High-Tech-Atmosphäre angenommen, sagte Ross Wellwood, Corporate Technical Trainer bei Precision Auto Care Inc. mit Sitz in Leesburg, dem größten Franchisegeber von Autopflegezentren der Welt.

„Mechanik“ gehört der Vergangenheit an. Sie sind jetzt Autotechniker, die sich mit Elektronik und Computern auskennen müssen, um mit den heutigen Autos zu arbeiten, die einige der gleichen High-Tech-Geräte wie das Space Shuttle enthalten, sagte Wellwood. Und viele Mechaniker haben jetzt nicht nur einen Abschluss als Autotechniker, sie verdienen auch durchschnittlich 45.000 US-Dollar pro Jahr, wobei viele bis zu 65.000 US-Dollar verdienen.

Die Berufsbeschreibung und Gesamtwahrnehmung eines Mechanikers entwickelt sich von einem praktischen, handwerklichen Job, der grundlegende Fähigkeiten in der Autoreparatur erfordert, zu etwas mehr wie einem Elektroingenieur.

warum sind die aktien heute gefallen

„Als ich in diesem Bereich anfing, hatte der Mechaniker den Eindruck, dass er gut mit den Händen ist, nicht gut mit dem Kopf. Damals war das noch nicht so wahr, und heute ist es das Gegenteil davon“, sagte Wellwood.

Der verstärkte Einsatz von Technologie ist an den meisten Arbeitsplätzen ein häufiges Thema. In der Autoreparaturbranche verändert dieser Trend die Art und Weise, wie Arbeiter ausgebildet werden und ihre Arbeit ausführen.

„Die Art der Arbeit hat sich geändert. Die Arbeiter selbst haben sich verändert“, sagte Phyllis Eisen, Geschäftsführerin des National Association of Manufacturers' Center for Workforce Success. „Anstatt nur etwas zu reparieren, treffen sie ganz neue Entscheidungen. . . . Sie müssen in der Lage sein, Probleme zu lösen und kritisch zu denken, wie wir es früher in der Welt der Angestellten sahen.'

Dehydriert dich koffeinfreier Kaffee?

Randy Grimes, der örtliche Betriebsleiter und Techniker bei Precision, der seit 26 Jahren im Geschäft ist, stimmt dem zu. „Als ich anfing, war das ganz anders“, sagte er und bemerkte, dass viele neue Precision-Techniker einen Abschluss in Fahrzeugtechnik haben.

„Du musst jetzt nicht nur Mechaniker sein, sondern auch Computertechniker und Elektroniker“, sagte er. Grimes bildet manchmal neue Arbeiter aus und er sagte, er müsse selbst Unterricht nehmen, um mit der neuen Technologie Schritt zu halten.

Laufband Steigung 12 Geschwindigkeit 3

'Es gibt kein System im Auto, das nicht von der Elektronik gesteuert wird', sagte Wellwood. 'Autos sind heute Hightech, und Techniker müssen jetzt Mathematik verstehen, wo Mechaniker sie nicht brauchten, außer bis vier zu zählen, denn so viele Reifen gibt es.'

Der Übergang vom Mechaniker zum Techniker begann vor 15 Jahren mit der Einführung strenger bundesstaatlicher Abgasvorschriften. Von diesem Zeitpunkt an, als Computer in Autos installiert wurden, um die Autoemissionen zu messen und zu regulieren, mussten sich Mechaniker mit Computern und Mathematik gut auskennen und laut Wellwood ein grundlegendes Verständnis der Physik besitzen.

Die Nachfrage nach technisch ausgebildeten Mechanikern ist groß, aber wenn sie erst einmal ausgebildet sind, befürchten viele Ladenbesitzer und Manager, ihre Techniker an Jobs zu verlieren, die in der Vergangenheit einen besseren Ruf haben als ein 'Schmieraffe', ein Stigma, das in der Branche geblieben ist.

„Das Problem ist, dass, wenn Sie Eltern, Schulkinder, Berater oder sogar Lehrer fragen, sie Ihnen sagen, dass niemand in die Produktion gehen möchte, insbesondere nicht, um Automobiltechniker zu werden. Wir hungern, um jungen Menschen klar zu machen, dass dies wertvolle Jobs sind“, sagte Eisen. Autotechniker sollten nicht mehr als Arbeiter angesehen werden, sagte sie. 'Sie haben eine andere Kragenfarbe.'

Wellwood, der weltweit Autotechnologiekurse für Precision unterrichtet hat, sagt allen seinen Studenten, dass ein durchschnittliches Auto, das vom Fließband kommt, die gleichen Rechenkapazitäten hat wie die Mondlandefähre, die zuerst auf dem Mond landete.

Fehler im Haar, keine Läuse

Der Hauptunterschied zwischen einem NASA-Techniker und einem Autotechniker besteht darin, dass er einen hübschen kleinen weißen Laborkittel hat und wir Fett unter unseren Fingernägeln haben. . . . Ich weiß nicht, ob mich das beeindrucken oder die Astronauten erschrecken soll«, sagte Wellwood.

Er erkennt die Diskrepanz zwischen dem Ruf der Branche und der Ausbildung, den Fähigkeiten und dem Wissen der Mitarbeiter an. 'Wir werden mehr Leute verlieren, die sehr gute Automobiltechniker sind, weil sie die Fähigkeiten haben, die für die anderen Technologiebereiche gelten', sagte er. „Früher war es nicht möglich, einen Job als Autotechniker als Schritt zu einem anderen Job zu verwenden. Jetzt können Sie in andere Bereiche einsteigen, in denen diese Erfahrung ohne ein vierjähriges Studium und vielleicht zwei Jahre Ingenieurwesen fast unerreichbar war.'

Precision schult alle seine Techniker, bevor sie ins Feld gehen. Das Training umfasst neun technische Kurse zu Themen wie asiatische und US-amerikanische Kraftstoffeinspritzsysteme, elektronische Kontrollsysteme, Abgassysteme und grundlegende Motorleistung. Die Mitarbeiter absolvieren die Kurse einzeln, mit sechs bis sieben Wochen Feldarbeit zwischen den Kursen. Wie Grimes besucht Wellwood Kurse, um mit der sich ständig ändernden Technologie Schritt zu halten. 'Sie müssen die Art von Bildung und Ausbildung anbieten, die benötigt wird', sagte Eisen. 'Die Autoindustrie hat bei weitem am frühesten auf eine verstärkte Aus- und Weiterbildung gesetzt. Zusammen mit der High-Tech-Industrie waren sie führend und boten zusätzliche Schulungen an, wenn es nicht angesagt war.'