logo

Fügen Sie hier die SEO-Überschrift ein.

Wenn die meisten Cartoons für Erwachsene das Thema Rasse aufgreifen, sind die Witze oft schlüpfrig und beleidigend, sodass ihre animierten Charaktere alle Regeln des guten Anstands brechen. Von South Park und Robot Chicken bis hin zu Family Guy verlassen sich diese animierten Shows auf eine Form von umwerfendem, geschmacklosem Humor, um ihre besten rassistischen Gags zu tragen, eine einfache Möglichkeit, Lachen zu erzeugen und kontrovers zu sein.


American Dad – mit den Figuren Steve Smith und Lisa Silver, oben – repräsentiert eine aufkommende Raffinesse im Umgang mit Mainstream-Shows mit der afroamerikanischen Kultur. (Fox Broadcasting/AP)

Erstellt von Seth MacFarlane von Family Guy, Mike Barker und Matt Weitzman, American Dad, jetzt in der achten Staffel, konzentriert sich auf die Familie Smith aus dem fiktiven Langley Falls, Virginia. Der Vater Stan (gesprochen von MacFarlane) ist ein superkonservativer CIA Agent, der seine verdrehte Vorstellung von Patriotismus benutzt, um urkomisch schlechtes Verhalten zu rechtfertigen. Seine Frau Francine (Wendy Schaal) ist normalerweise die Stimme der Vernunft, verirrt sich aber gelegentlich. Tochter Hayley (Rachael MacFarlane) ist eine marihuanarauchende, liberale 20-Jährige, und ihr Sohn Steve (Scott Grimes) ist ein Nerd mit einer Vorliebe für R&B.

bun bo hue vs pho

Da Stan bei der CIA ist, haben sie zwei interessante Hausgäste: Klaus (Dee Bradley Baker), ein Goldfisch mit dem Verstand eines deutschen Skispringers dank eines fehlgeschlagenen CIA-Experiments, und Roger (ebenfalls MacFarlane), der unglaublich offensive Außerirdische, der Smiths beherbergen seit Jahren.

Sowohl die Handlung als auch die Charaktere sind lustig, aber bei punktgenauen Witzen über die schwarze Kultur zeichnet sich American Dad wirklich aus, indem er nostalgische kulturelle Bezüge verwendet, anstatt sich nur auf einfache Gags zu verlassen, die von Stereotypen abhängen.

In der Hot Water-Episode verlässt Stan seine Familie für einen verführerischen, sprechenden Whirlpool (Cee-Lo Green). Verzweifelt zieht Francine mit Klaus, Roger und den Kindern in ihr Adoptivelternhaus zurück.

Es führt dazu, dass Steve und Roger in einen originellen Song platzen, Daddy’s Gone, und die Szene verwandelt sich in ein komplettes Musikvideo . Roger und Steve sind mitten in der Wüste, ihre aufgeknöpften, bauschigen weißen Hemden zeigen Airbrush-Sixpacks. Es gibt weite Aufnahmen der Wüste und Steve und Roger führen veraltete Choreographien auf. Kurz gesagt, es sieht aus wie eine Mischung aus Boyz II Men's Water Runs Dry und Jodecis Cry for You-Videos.

Daddy's Gone wurde zum Hit. es ist verfügbar bei iTunes und wurde von Fans ein halbes Dutzend Mal auf YouTube synchronisiert.

Der lustigste Teil ist: Die Autoren der Show sagen, dass sie es nicht tun, um absichtlich mehr schwarze Zuschauer zu gewinnen oder politische Erklärungen abzugeben. Es ist alles zum Lachen.

Eine Sache, die wir hier häufig ansprechen, ist Nostalgie. Steve greift diese R&B-Songs aus unserer Kindheit an, es ist einfach etwas, das wir für lustig halten – dieser 13-jährige Nerd, der Keith Sweat oder Johnny Gill singt, sagt der amerikanische Dad-Autor Parker Daey und verweist auf einen Gag aus dem Ricky Spanisch Folge.

Während er mit Roger in einem Diner sitzt, springt Steve hoch, um zu sehen, ob sie Keith Sweat in diesem Stück haben. Schnitt zu Steve, der My Body von LSG singt, während ein Trio schwarzer Frauen mittleren Alters ohnmächtig auf ihren Sitzen schwankt.

Als Ergebnis, fünf Monate später, einer der Top-Kommentare unter der YouTube-Video von der 1996er LSG-Single ist immer noch Steve von American Dad hat mich hierher gebracht.

Ich denke, das ist übersetzt, und jeder mag es, kleine Ausschnitte aus der Vergangenheit von etwas zu sehen, das ihm früher gefallen hat. Dieser spezielle Musiksektor hat uns gut getan, sagt Daey.

Diese Witze können insbesondere bei schwarzen Zuschauern Anklang finden. Nach a Umfrage März 2012 von ReachingBlackConsumers.com, Amerikanischer Vater war der 8NSDie meistgesehene Show von schwarzen Zuschauern im Alter von 18 bis 24 Jahren zwischen dem 27. Februar und dem 4. März. Sie wurde auf Platz 16 eingestuftNSunter weißen Zuschauern in dieser Altersgruppe.

Bei den Zuschauern im Alter von 18 bis 49 Jahren ist die Kluft noch größer. American Dad ist der 15-JährigeNSDie meistgesehene Show bei schwarzen Zuschauern in dieser Altersgruppe, aber bei den weißen Zuschauern liegt sie auf Platz 46.

Und doch wird es wie das hässliche Stiefkind von Foxs Sunday Animation Domination-Lineup behandelt. Als Seth MacFarlane in den Wochen vor der Veröffentlichung von Ted Interviews gab, erwähnten Interviewer American Dad und Cleveland Show als nachträgliche Gedanken.

Ich verstehe nicht, warum nicht mehr Leute eine große Sache aus unserer Show machen. Irgendwann akzeptierst du einfach, dass dich niemand zum Tanzen auffordert, und schmiedest andere Pläne für diese Nacht, sagt Barker, Executive Producer und Hauptautor von American Dad.

Die negativen Kritiken, die American Dad nach seiner Premiere im Jahr 2005 erhielt, sind möglicherweise hauptsächlich dafür verantwortlich. Family Guy war auf dem Höhepunkt seiner Popularität, nachdem er gerade wieder auf Sendung gegangen war. Die Zuschauer waren aufgeregt, etwas Neues aus dem Kopf von MacFarlane zu bekommen, hatten jedoch das Gefühl, dass American Dad am Anfang enttäuschend war.

Zu diesem Zeitpunkt schrieben einige Zuschauer American Dad als faules MacFarlane-Nebenunternehmen ab, das von Gier angetrieben wurde.

Ich habe Mike Barker und Matt Weitzman interviewt, als die Show beginnen sollte, und mir wurde klar, dass dies nicht wirklich eine Seth MacFarlane-Show ist. Er ist da drin und hat grünes Licht bekommen, er ist eine Stimme und es ist sein Animationsstil, aber es sind wirklich diese beiden Typen, die für diese Show verantwortlich sind, sagt Basilikum von Nancy , ein animierter TV-Experte für About.com.

Basile glaubt, dass das Fliegen unter dem Radar American Dad helfen könnte. Den Autoren wird mehr Freiheit eingeräumt, weg von der Kritik von Legionen von Gesangsfans, ähnlich wie beim verstorbenen King of the Hill.

Was erklären könnte, warum die Autoren in der Lage sind, von der Formel 'Rasse-Stereotypen-gleich-Lachen' abzuweichen, die für ähnliche Shows weithin erfolgreich war. Sie sind nicht gezwungen, die Öffentlichkeit mit einfachen Witzen zu füttern oder sich auf Cutaway-Gags zu verlassen. Stattdessen graben sie ein wenig tiefer.

Deshalb könnten die direkten Bezüge zur schwarzen Popkultur Wirkung zeigen. Nehmen Sie Steves zufällige, gefühlvolle Ausbrüche. Sie alle hängen davon ab, dass sich das Publikum an diese Lieder erinnert und über die bloße Lächerlichkeit eines vorstädtischen Teenagers lacht, der ein Lied von Gerald Levert liebt. Sie spielen auch mit der Unbeholfenheit des jungfräulichen Steve, der offen sexuelle Texte singt.

Doch Steves Liebe zum Old-School-R&B ist kein konzertierter Versuch für ihn, hip zu wirken. Er fühlt sich beim Spielen von Dungeons & Dragons genauso wohl wie er Schleifen zu Ginuwines Pony . Es ist mehr eine Facette dessen, wer er ist, und weniger eine Aneignung der schwarzen Kultur.

Außerdem ist es urkomisch.

Wir haben nicht zu viel von Steve in der Auftakt der 8. Staffel letzten Sonntag. (Stattdessen sahen wir Rogers besten Eindruck von Buffalo Bill, während er versuchte, eine verängstigte Hayley zu umwerben.) Das Warten wird nicht lange dauern. Steve und seine Kumpels werden einer Boygroup beitreten Kann ich ehrlich sein (mit dir) Folge, die am 21. Oktober ausgestrahlt wird.

Bitte lassen Sie es eine weitere Jodeci-Referenz geben. Bitte lassen Sie es eine weitere Jodeci-Referenz geben.

Mehr von The Root DC

RGIII bei Verlust verletzt: „Es musste passieren.“

‘Nouveau-Columbusing’ schwarzes Washington

Bell über Barack: Professor Obama vs. Kandidat Obama

Luft kommt aus dem Ohr