logo

In der Ukraine werden seit langem verschollene Bach-Manuskripte entdeckt

Mehr als 50 Jahre nachdem es in den Wirren des Zweiten Weltkriegs verloren gegangen ist, wurde in der Ukraine ein Musikschatz von Johann Sebastian Bach entdeckt.

Die Musik, die zum verschollenen Archiv der 1791 gegründeten Berliner Singakademie gehört, wurde nach 20-jähriger Suche eines Harvard-Musikprofessors in Kiew gefunden.

»Es galt als verloren. Weit über 50 Jahre war davon absolut keine Spur mehr“, sagte Christoph Wolff, gleichzeitig Dekan der Graduate School of Arts and Sciences. 'Lange Zeit wurde uns Bach-Forschern vorgegaukelt, das Material sei vernichtet.'

Wolff sagte, die Deutschen hätten das Archiv der Singakademie 1943 aus Berlin mitgenommen, um es vor der Zerstörung durch den Krieg zu schützen. Als die Feindseligkeiten 1945 endeten, fiel es in sowjetische Hände.

Wolff hatte die letzten zwei Jahrzehnte damit verbracht, verschiedene Spuren zu verfolgen, aber sein wirklicher Bruch kam im April, als ein anderer Harvard-Forscher ein russisches Dokument aus den Nachkriegsjahren fand, 'das die Existenz von über 5.000 Musikmanuskripten in Kiew beschrieb'.

Erst im Juni hat Wolff das Archiv ausfindig gemacht, erhebliche Bürokratie abgebaut und drei Tage lang die alten Papiere im Zentralen Staatsarchiv der Ukraine durchwühlt.

Daniel Greene (Schauspieler)

'Dies fügt dem Studium der Musik des 18. Jahrhunderts wirklich eine bedeutende neue Dimension hinzu', sagte er.

Die Kompositionen wurden unter den rund 5.000 Dokumenten im Archiv der Singakademie im musikalischen Nachlass von Carl Phillipp Emanuel Bach, einem von J.S. Bachs Söhne, selbst ein bekannter Komponist.

Das Archiv enthält auch Werke einiger J.S. Bachs 19 andere Kinder sowie eine Vielzahl anderer deutscher Komponisten des 18. und frühen 19. Jahrhunderts. Es enthält auch Briefe des Dichters Johann Wolfgang von Goethe.

Wolff sagte, er hoffe, dass die Werke eines Tages nach Deutschland zurückgegeben werden könnten, aber es seien noch keine Entscheidungen über die Zukunft der Dokumente getroffen worden.